Quinoa-Cranberry-Salat

Den Salat den ich euch heute zeige habe ich letztes Jahr zu Weihnachten das 1. Mal gemacht. Da wollte ich nämlich neben Linsenbraten, Ofenerdäpfel, Rotkraut und Bratensauce noch irgendeine leichtere Beilage haben 😀 Naja in der Realität gab es halt einfach VIEL ZU VIEL Essen und der Salat durfte im Kühlschrank eine Nacht warten, um dann am 25. verspeist zu werden. Hat ihm nicht geschadet, er war trotzdem sehr lecker und nach dem vielen Kochen für den 24. war ich froh über die Leftovers.
Jedenfalls, es muss natürlich nicht Weihnachten sein um einen Salat mit Quinoa, Cranberrys, Mandeln und Äpfeln zu genießen. Denn er ist supergesund, voller Vitamine, Ballaststoffe, komplexer Kohlenhydrate und gesunder Fette. Und schnell gemacht ist er auch. Besser gehts ja fast gar nicht!
Falls ihr keinen Grünkohl oder Schwarzkohl findet, nehmt einfach Babyspinat oder anderes Grünzeug nach Wahl!

Zutaten (für 2 Portionen):
– 3 große Handvoll Grün,- oder Schwarzkohl
– 1 Tasse Quinoa, ungekocht
– 2 EL Mandeln
– 2 EL Cranberrys, getrocknet
– 1 halber Apfel
– 1 EL Olivenöl
– 1-2 EL Zitronensaft
– Salz & Pfeffer

Den Kohl waschen, trocknen und in grobe Stücke reißen. Die Stücke dann mit dem Olivenöl gut massieren – das macht ihn weicher, angenehmer zum Essen und auch leichter verdaulich. Nach dem Massieren mit Zitronensaft und Salz, sowie Pfeffer nach Geschmack abschmecken.
Den Quinoa nach Packungsanweisung kochen. Ihr könnt ihn zu diesem Salat warm oder kalt verwenden.
Die Mandeln grob hacken und in einer Pfanne ohne Zugabe von Fett rösten. Dabei entwickeln sie ein herrliches Aroma, dass den Salat geschmackstechnisch auf eine ganz neue Ebene bringt!
Den Apfel in kleine Stücke schneiden.
Zum Anrichten den Kohl in eine Schüssel geben, den Quinoa dazugeben und mit Cranberrys, Mandeln und Apfelstücken garnieren.

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.